St. Petersburg Reisen

Referenzen und Reiseberichte unserer Gäste (Jahr 2005) Über 15 Jahre Qualität und Service

Sehr geehrte Besucher, hier können Sie die Reiseberichte unserer Gäste aus den letzten 15 Jahren nachlesen und einen genaueren Einblick in unseren Service gewinnen. Klicken Sie auf das entsprechende Jahr, dass Sie persönlich interessiert.

Reiseberichte aus dem Reisejahr 2005

Hallo Sergej,

keine frage – unsere Wintertage in Petersburg waren sehr eindrucksvoll. Du hast uns viele Sehenswürdigkeiten in kurzer Zeit mit viel herz nahegebracht. Es war immer zu spüren, daß du deiner Heimatstadt und ihrer Geschichte sehr verbunden bist. Aber wir haben insbesondere während der Autofahrten und im persönlichen Gespräch auch vieles über die Zeitgeschichte und das heutige Leben in Petersburg erfahren können. Wir haben uns immer sicher und individuell betreut gefühlt,beeindruckend insbesondere auch deine Zuverlässigkeit im Zeitmanagement. Deine Photos, die so angenehm nebenbei entstanden sind, werden dazu beitragen, daß diese Reise ein unvergessliches Erlebnis bleiben wird. Nochmals danke für die schöne Zeit und dir alles gute für die Zukunft!

Heike und Irene

Gruppe – 2 Personen; Dezember 2005

Hallo Ljuba,

wir sind gut und glücklich nach Hause zurückgekehrt. Ich möchte mich nochmals bei Ihnen bedanken, dass Sie sich so fürsorglich um uns gekümmert haben. St. Petersburg hat uns noch besser gefallen, als wir erwartet hatten. Das lag zum grossen Teil auch an unserer ausgezeichneten Führerin!

Herzliche Grüsse Dr. Roland K.

Gruppe – 2 Personen; November 2005

Sehr geehrter Herr Klein,

wir sind nach einer aufregenden und wunderschönen Woche in Petersburg wohlbehalten wieder zu Hause angelangt.
Dank des guten Service ist diese Reise für uns zu einem unvergesslichen Erlebnis geworden: beginnend mit Ihrem Engagement uns das Hotel im Ekatharinen-Palast zu buchen, welches sonst über kaum einen anderen Reiseveranstalter zu buchen ist, auch die Buchung der Flüge und die Beantragung der Visa erfolgte problemlos. In Petersburg angekommen sind wir dann auch schon von unserer Reisebegleiterin Julia abgeholt worden, die uns zu unserem Hotel brachte und den ersten Tag mit uns verlebte. Sie zeigte uns die nähere Umgebung des Hotels, besuchte mit uns den Ekatharinenpalast und gab uns einen ausgezeichneten Tipp, welches Restaurant wir besuchen könnten.

Von Montag bis Donnerstag betreute uns Xenia und zeigte uns die beeindruckende Stadt Petersburg. Am Montag haben wir eine ganztägige Stadtrundfahrt mit der Besichtigung der Peter und Paul Festung und der Erimitage gemacht. Dienstag: Schloss Peterhof und Umgebung – super! Außerdem besuchten wir einen der landestypischen Märkte in Petersburg – sehr beeindruckend. Eine Hafenrundfahrt und eine Fahrt mit der Metro gehörten ebenfalls mit zum Programm. Wir haben viel gesehen und viel gehört – Xenia hat alles bestens organisiert und wir haben viel Freude und Spaß miteinander gehabt. Auf unsere individuellen Wünsche und Vorstellungen ist sie bereitwillig eingegangen.
Der Freitag stand uns zu persönlichen Gestaltung zur Verfügung.

Samstag und Sonntag sind wir dann wieder von Julia betreut worden und haben noch einmal zwei wunderschöne Tage in der Umgebung von Petersburg erlebt. So machten wir einen Spaziergang und besuchten die Schlösser am finnischen Meerbusen bis hin zum Petershof. Die freundliche, herzliche und kompetente Betreuung ließ die Woche zu einem unvergesslichen Ereignis werden.

Wir möchten uns hier für die gelungene Reise und Begeleitung bedanken und auch einen besonderen Gruß an Julia richten, die an den letzten zwei Tagen Fotos für uns gemacht hat und uns diese später als CD zukommen ließ.

Jedem der eine Reise nach Petersburg plant, können wir Ihren Service nur wärmstens ans Herz legen, damit es wie bei uns zu einem nachhaltigen wirkenden und beeindruckenden Urlaubserlebnis wird.

Beste Grüße

Familie P. aus Moers

2 Personen; Oktober 2005; Reise 13 * Hotel „Ekatharina“

Werter Herr Klein

Die 8 Tage vom 2. – 9. Oktober 2005 in St. Petersburg waren ein eindrückliches Erlebnis. Dies dank der fantastischen Betreuung und Organisation durch Sergej sowie dem angenehmen Wetter. Die Stadt voller Leben war nicht von den Touristen geprägt und so konnten wir vieles wie Einheimische geniessen.

Sergej führte unsere vierköpfige Gruppe, unkompliziert, mit seinem Wolga ohne Probleme durch den hektischen Verkehr.
Wir sahen enorm viel. Sergejs exzellente Geschichts- und Stadtkenntnisse gaben uns dabei einen tiefen Einblick. Gegessen haben wir dank seiner Empfehlung preiswert und sehr gut.

Die Wohnung war, auch zu Viert, angenehm und alles für das Frühstück vorhanden. Sergej war pünktlich wie eine Schweizer Uhr und immer gut aufgelegt. Alles hat geklappt und all unsere Erwartungen wurden aufs Beste erfüllt! Wir danken allen Beteiligten

Mit freundlichen Grüssen

Rosmarie und Othmar B.

Gruppe – 4 Personen; Oktober 2005; Reise 07 * Reise mit Sergej

Sehr geehrter Herr Klein,

wir sind wohlbehalten aus St. Petersburg wieder zurückgekehrt und noch immer beeindruckt von den Sehenswürdigkeiten dieser besonderen Stadt sowie den Erlebnissen über dieses Wochenende.

Julia hat sich ausgezeichnet um uns gekümmert und wir können Ihnen nur ein Kompliment aussprechen für diese junge Frau, die uns so kompetent und liebenswürdig Ihr St. Petersburg gezeigt hat. Sie hat mit Ihrem Wissen und Ihrer Kenntnis nicht nur über Geschichte und Hintergründe des alten St. Petersburg, sondern auch über das moderne Russland unser Wochenende zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht. Alles über Auto, Eintrittskarten, Vermeidung von Wartezeiten war perfekt organisiert, überdies haben wir Julia als ausserordentlich liebenswürdige und aufgeschlossene junge Frau kennengelernt. Dies war sicherlich nicht unser letzter Besuch in St. Petersburg, jede zukünftige Reise dorthin wird jedoch immer mit der Bedingung verknüpft sein, Julia als Führerin zu bekommen.

Wir können anderen Besuchern St. Petersburg´s nur raten, entweder als ganz kleine Gruppe oder individuell allein dorthin zu reisen, die Mehrinformationen und sonstigen Vorteile, die man dadurch genießt, sind allemal das Geld wert, das man für den Führer, insbesondere Julia, ausgibt.
Haben Sie nochmals herzlichen Dank für die Vermittlung von Julia, bei der wir uns auch direkt nochmals melden werden.
Sollten Sie diese mail als Referenz auf Ihrer Seite verwenden wollen, können Sie dies selbstverständlich tun.

Herzliche Grüße

Ihre Ute und Friedrich K.

Gruppe – 2 Personen; Anfang Oktober 2005

Hallo Sergej,

jetzt ist es schon eine ganze Weile her, dass wir in St. Petersburg waren. wir möchten uns hier nochmals ganz herzlich bei Dir bedanken. Durch Deine guten Beziehungen haben wir viel sehen können, was anderen sicher verwehrt bleibt. und wir haben durch deine Superkenntnisse sicher auch viel erfahren und gelernt und das ein oder andere ist auch in unseren Köpfen hängengeblieben 🙂 Durch die CD werden wir oft an St. Petersburg erinnert und an den Spaß, den wir zusammen hatten. Du hast eigentlich nie auf die Uhr geschaut und selbst als die Zeit schon überschritten war und der Tag zu Ende, bist Du mit uns noch hier und dorthin gefahren. Danke, wir können Dich nur weiterempfehlen. Mit Dir als Reiseführer wird St. Petersburg zum Erlebnis…

Maria + Harry, Angie + Oswald

Gruppe – 4 Personen; Reise von Mai 2005

Sehr geehrter Herr Klein,

für die gute Beratung und Abwicklung unserer St. Petersburg-Reise danken wir Ihnen noch einmal sehr herzlich.
Es war alles hervorragend organisiert, Nadja ist eine sehr kompetente und fast „allwissende“ Reisebegleiterin, die uns sehr viel von St. Petersburg gezeigt und ein sehr schönes Besichtigungsprogramm zusammengestellt hat.
Auch das Hotel „Am Newski“ ist sehr schön!

Vielen Dank und viele Grüße,

Susanne und Uwe G.

Gruppe – 4 Personen; September 2005; Reise 10 * Hotel „Am Newski“

Sehr geehrter Herr Klein!

Wir wollen nicht versäumen, Ihnen gleich nach unserer Rückkehr aus St. Petersburg unseren herzlichen Dank für die gute Abwicklung auszusprechen. Vor unserer Reise waren wir doch sehr skeptisch, ob alles so zutreffen wird, wie Sie uns geschildert haben. Aber unsere Erwartungen wurden bei weitem übertroffen.

Es begann schon am Flughafen, als Elena (in Vertretung von Ljuba) und Wladimir uns abholten und zum Hotel brachten. Die ruhige Lage des Hotels „Am Newski“ mitten in der Stadt gefiel uns gut. Auch mit dem Zimmer waren wir sehr zufrieden. Mit Ljuba hatten wir einen Glücksgriff gemacht. Sie war eine wirklich liebenswerte Begleiterin, die es hervorragend verstand, uns die Sehenswürdigkeiten und die Geschichte von St. Petersburg zu vermitteln. Alles in allem waren wir mehr als zufrieden und werden Sie gerne in unserem großen Bekanntenkreis weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Edith und Friedhelm H.

Gruppe – 2 Personen; August 2005

Hallo Herr Klein,

nachdem unsere Reise vom 15.bis 20.08. leider nun schon über eine Woche zu Ende ist, möchte ich mich bei Ihnen herzlich für den sehr guten Service hier und vor Ort bedanken. Dank der vorzüglichen Reiseleitung durch Segej blieben keine Wünsche offen. Wir sind mit vielen neuen Eindrücken nach Hause zurückgekehrt.

Nochmals herzlichen Dank und weiterhin viel Erfolg.

Fam.Hillig

Gruppe – 2 Personen; August 2005

Hallo Herr Klein,

schöne Grüße aus Fischen, Meinen Urlaub in Petersburg war Dank Ihrer Vermittlung und Ihrer (meiner) Reisebegleiterin Ljuba ein voller Erfolg. Petersburg die Stadt, die Menschen die Sehnswürdigkeiten in und ausserhalb von St. Petersburg sind eine Reise wehrt. Würde wieder bei Ihnen buchen.

Herbert

Hallo Herr Klein,

wir sind gerade erst von unserer gesamten Urlaubsreise zurückgekehrt, die uns ja noch durch das Baltikum geführt hat, daher wird es noch ein paar Tage dauern bis wir einen Bericht zusammenbekommen, aber soviel vorab: Wir sind restlos begeistert gewesen, sowohl von St.Petersbrug als auch von der uns gebotenen Begleitung und der Unterkunft!

Vielen Dank und viele Grüße,

Familien Dreyer und Wiesner

Hallo Herr Klein.

Zurück von der wunderschönen Reise nach St. Petersburg möchte ich mich bei ihnen für die excellente Vorbereitung und die Durchführung vor Ort sehr herzlich bedanken. Für alle, die diese wunderschöne Stadt besuchen wollen, kann ich ihre Organisation sehr empfehlen. In meinem Freundeskreis hat sich das bereits schon herumgesprochen. Bei der Vorbereitung hatten wir ja schon e-mail Kontakt mit unsere empfohlenen Reisebegleitung Ljuba aufgenommen. Bereits am Flughafen lernten wir sie kennen, unser TourGuide für die ganze nächste Woche und Wladimir, den Fahrer mit dem Kleinbus, der uns die nächsten Tage zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten fahren sollte.

Erst mal ging es zum Minihotel „Venedig des Nordens“ – was wir eher eine kleine Pension nennen würden – alles sehr angenehm und sauber. Vorteilhaft die Lage direkt an der Hauptachse der Stadt, dem Newski Prospekt, jedoch im hinteren Teil eines Hausblocks gelegen, so dass es ruhig war während der Nacht. Noch am selben Abend machen wir einen Spaziergang durch die Stadt, gehen den NEWSKI PROSPEKT entlang und gewinnen einen ersten Eindruck von der prächtigen Architektur Petersburgs. Die Straßen voller Leute, bei herrlichstem Sonnenschein bis in den späten Abend hinein, das war schon überwältigend.

Am nächsten Morgen STADTRUNDFAHRT. Wladimir fuhr uns zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten. Ljuba verschaffte uns dabei einen Überblick über die historischen und kulturellen Zusammenhänge. Genügend Zeit auch noch AURORA zu besichtigen. Ja, die Paläste. „Die werden wir in den nächsten Tagen alle noch besuchen“- das waren immer so Ljubas Worte, wenn wir wieder an einem Haltepunkt ankamen.

Wir haben das Gefühl, keine Sehenswürdigkeit ausgelassen zu haben. Die Eremitage mit den großartigen Kunstsälen. Das war schon ein tolles Erlebnis. Aber alles kam noch besser, jeden Tag eine Steigerung. Ganztagesausflug mit dem Auto nach PUSCHKIN. Ljuba kennt sich hier hervorragend aus. Dann die Fahrt mit dem Schnellboot nach PETERHOF. Dieser Glanz der goldenen Brunnen und die vielen Fontänen. Und der Sonnenschein, der den Palast und den Park leuchten läßt.

„Wir müssen auch mit der METRO fahren“ sagte Ljuba – und ab gings zur PETER UND PAUL FESTUNG. Ehrfürchtig bewunderten wir die Grabmale der Zaren in dieser wunderschönen Kirche, und erlebten mit der Gesangsvorführung eines kleinen Mönchchores noch einen weiteren Höhepunkt. „Seid ihr gut zu Fuß“, was für eine Frage. Mittlerweile hatten wir fast jeden Abend den gesamten Newski Prospekt von oben nach unten abgelaufen. Es kam noch besser.

Wir besuchten die ISAAK KATHEDRALE und dort ging es zum Abschluß über 200 Stufen hinauf auf die Ausichtsplattform. Ein überwältigender Blick über die gesamte Stadt. Wir erkennen die Sehenswürdigkeiten von oben, die Paläste, die Plätze, an denen wir in der vergangenen Woche waren. Es ist unsere Stadt geworden. Haben wir was ausgelassen? Ach ja, die Fahrt durch die Kanäle. Wir sind ja im Venedig des Nordens. Schließlich wollten wir den Samstag, unseren Abreisetag selbst gestalten und das ALEXANDER-NEWSKI KLOSTER und die Friedhöfe besichtigen. Freundlicherweise hat sich Ljuba angeboten uns zu begleiten. So haben wir eine ganz persönliche Führung zu den Grabstätten der bekannten Persönlichkeiten bekommen.

Ljuba hatte uns versprochen, die Stadt auf eine persönliche Art kennen zu lernen. Das ist ihr mit ihrer charmanten, aber auch führenden Art gelungen. Ohne Ljuba hätten wir mit Sicherheit nicht so viel gesehen. Die freundliche junge Dame ist uns ans Herz gewachsen. Es war die richtige Mischung aus Architektur und Kultur oder einfach in einem Cafe die Beine baumeln zu lassen. Ljuba ist sehr belesen und hat uns durch ihre Professionalität beeindruckt. Habe ich was vergessen? Ja, Wladimir, unserem Fahrer, möchte ich noch Dank sagen.

Eine wunderschöne Städtereise haben wir erleben können. Herzlichen Dank an Ljuba. Herzlichen Dank an Sie Herr Klein für das tolle Konzept. Wir kommen wieder.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard und Renate K.

Guten Tag Herr Klein.

Ich bin von St. Petersburg sehr beeindruckt. Ich habe, so glaube ich, das Wichtigste gesehen wie Ermitage mit Winterpast, Katharinenpalast, Petehof-Garten, Isak-Kirche, Erlöser-Kirche und vieles mehr. Ich bin erstaunt, dass es noch so viele grosse Gebäude, restaurierte und andere, und soviel Prunk zu sehen gibt, nach all den stürmischen Zeiten, die Russland erlebt hat. Das muss man selbst sehen, erahnen kann man dies kaum. Auch der Theaterbesuch hat mich entzückt.

Der Begleitservice der beiden Damen Julia und Svetlana hat mich überrascht. Sie sind auf mich eingegangen und haben mir auch das gezeigt, was ich sehen wollte. Es hat alles wunderbar geklappt; selbst der Abholservice in den frühen Morgenstunden vom Bahnhof.

Das Vesta-Hotel ist ein Hit. Es liegt ca. 100 Schritte vom Newsky-Prospekt, ist ruhig und zu jeder Zeit gut erreichbar. Das Zimmer war schön u. sauber und die Bedienung sehr gut. Dort wo die Sehenswürdigkeiten anfangen, da liegt das Vesta-Hotel. Es ist wirklich empfehlenswert. Ich habe angenehme 6 Tage in St.P. erlebt. Hatte keine Schwierigkeiten und bin mit meinem Schul-Englisch gut durchgekommen. Auf eigene Faust habe ich äussere Quartiere erkundet, sogar abends. Einwenig abseits vom Newsky-Prospekt hat’s noch viele weniger bekannte Sehenswürdigkeiten, schöne Pärke und erst noch fast keine Touristen.

Ich habe meinen Aufenthalt sehr genossen. So viele km zu Fuss unterwegs in einer Stadt war ich schon lange nicht mehr. Ich denke, dass ich da mal wieder hingehe. Allerdings nicht in der Sommerzeit, sondern eher im Spätherbst oder Winter, denn es muss bezaubernd sein, bei leichtem Frost oder Schnee durch die Strassen zu spazieren und vor allem das kulturelle Leben zu geniessen. Ihr Reisebüro werde weiter empfehlen. Mit freundlichem

Gruss Margrit R.

Liebe Olga,

nochmals vielen Dank fuer Ihre hervorrragende Betreuung in St. Petersburg. Wir werden Sie und Ihre Stadt in sehr guter Erinnerung behalten.

Wolfgang H.

Lieber Sergej,

wir haben das Abenteuer gewagt, über Internet uns Dir anzuvertrauen für die Besichtigung von St. Petersburg während 8 Tagen. Wir haben Dich gewählt, da meine Frau gehbeindert ist und wir von Deinem Kompletservice mit Auto und Wohnung uns die besten Voraussetzungen erhofft haben. Und? Wir können Dir sagen, wir sind in keinem Punkt enttäuscht worden, obwohl wir ein sehr anspruchsvolles Programm vorbereitet hatten. Du bist stets auf unsere Wünsche eingegangen. Deine Zuverlässigkeit, Pünklichkeit und Dein Einsatz sind bemerkenswert und haben uns tief beeindruckt. Du hattest nie Deine Einsatzzeit beachtet, und so ist, wenn man dies als Nachteil nennen will, die relativ weite Distanz der Wohnung zum Stadtzentrum, nie zum Problem geworden. Wir können also Dir nur wünschen, dass viele andere Schweizer den Weg zu Dir finden.

Alles Gute Theres und Peter W.

Sehr geeherter Herr Klein

Die Tage in St. Petersburg waren sehr schön und haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Das „Hotel an der Eremitage“ war perfekt und vor allem auch Olga hat ihre Aufgabe sehr gut gemacht. Sie ist eine sympatische junge Frau, welche kompetent Auskunft geben kann. Wir hatten viel Spass mit einander und haben auch einiges über das russische Leben erfahren. Vielen Dank für Ihre Vermittlung.

Herzliche Grüsse

Susanne S.

Sehr geehrter Herr Klein,

Die Woche in St. Petersburg war wirklich sehr schön. Wir hatten großes Glück mit dem Wetter und wir konnten dadurch auch die weißen Nächte so richtig genießen, einschließlich eines Feuerwerks über der Njewa (nachts 1/2 2 Uhr).

Optimal fanden wir die zentrale Lage der Wohnung und unser individuelles Programm – alleine hätten wir dies in der kurzen Zeit unmöglich geschafft. Es gelang jedoch durch die perfekte Betreuung durch Nadja während unseres Aufenthaltes !

Wir möchten ihr deshalb an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich danken. Besonders möchten wir ihre freundliche bzw. herzliche Art hervorheben. Bei unserem ausgiebigen Besichtigungsprogramm hat uns Nadja darüber hinaus mit ihrem unermüdlichen Gehvermögen sehr beeindruckt. Nadja war immer äußerst pünktlich. Sie spricht hervorragendes Deutsch, hat beste Kenntnisse der geschichtlichen und kunstgeschichtlichen Zusammenhänge und gibt viele Hinweise auf die bedeutende Rolle deutscher Persönlichkeiten und Firmen auf die Entwicklung von St. Petersburg. Sie hat für uns auch die Theaterkarten fürs Balett im Marijinski-Theater wunschgemäß organisiert und hat sich noch selbst davon überzeugt, daß wir den Weg , bzw. die richtige Buslinie dorthin finden konnten.

Auch gab sie uns viele gute Tipps, z.B. für preiswerte Restaurants. Sie ist auf jeden von uns mit unseren individuellen Wünschen eingegangen und hat so wesentlich dazu beigetragen, daß der St.Petersburg-Aufenthalt für uns zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde.

Auch Ihnen Herr Klein nochmals vielen Dank für Ihre Vermittlung und für Ihren Einsatz/Ihre Sorge daß alles geklappt hat!

Mit besten Grüßen aus Kempten

Werner S.

Guten Tag Herr Klein,

Wir sind wohlbehalten von unserer Petersburg-Reise zurückgekommen. In Petersburg hatten wir eine erlebnisreiche Woche. Ich schicke Ihnen gern ein paar Fotos. Dank der Hilfe von Ljuba und den zuverlässigen Fahrern konnten wir schnell und sicher überallhin gelangen. Mit Ljuba haben wir uns sehr gut verstanden. Sie hat uns bestens betreut und alles Erdenkliche für uns möglich gemacht, sodass wir in den 4 Tagen richtig viel gesehen haben: Peterhof, Katharinenpalast, Isaakskathedrale, Eremitage, Panzerkreuzer Aurora, Kanalrundfahrt, Ballett u.v.m. Ljuba hatte auch dafür gesorgt, dass bei unserer Anreise der Kühlschrank ausreichend gefüllt war, sodass wir uns um das Frühstück überhaupt nicht kümmern mussten.
Alles in allem war es eine ganz schön aufregende Reise mit vielen Erlebnissen und neuen Eindrücken.

Wir bedanken uns noch mal ganz herzlich, insbesondere bei Ljuba für die freundliche und kompetente Betreuung, außerdem bei Ihnen für die Vermittlung und bei Herrn Depperschmidt für die schnelle Zusendung der Visa.

Mit herzlichen Grüßen aus Neubrandenburg Martina B.

Sehr geehrter Herr Klein,

wir hatten zum Höhepunkt der Weißen Nächte unseren St. Petersburg Urlaub geplant. Die 7 Tage vom 12. – 19. Juni waren ein Erlebnis für uns dank auch der fantastischen Rundum-Betreuung und Organisation durch Sergej. Dadurch, dass Sergej uns mit seinem Wolga überall und auf schnellstem Weg hinchauffierte, konnten wir eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten erkunden. Sergejs exzellentes Wissen um die Geschichte dieser Stadt gab uns dabei einen tiefen Einblick – auch so manches Highlight, das der gewöhnliche Tourist nicht zu Gesicht bekommt, lernten wir kennen. Auch bei der Besorgung von Theaterkarten und der Empfehlung von guten Restaurants war Sergej uns immer behilflich. Für keinen von uns war es der erste Aufenthalt in dieser schönen Stadt. Selbst habe ich dort vor 17 Jahren 9 Monate studiert und konnte nun eine Stadt erleben, die sich komplett gewandelt hat. Auch habe ich mit der Hilfe von Sergej meine damaligen Studienfreunde wieder gefunden. Es wird für uns alle eine unvergessliche Woche bleiben und bestimmt nicht der letzte Aufenthalt.

Gruß Torsten, Cathrin, Torsten, Karina

Sehr geehrter Herr Klein,

nachdem unsere Reise nun bereits zwei Wochen hinter uns liegt, komme ich endlich dazu, Ihnen meine Zufriedenheit (und die meiner Reisegefährten) über Ihren Service und unsere Freude über die interessanten Erlebnisse in dieser wunderschönen Stadt St. Petersburg mitzuteilen. Wir können den Aufenthalt dort und die Begleitung durch die von Ihnen vermittelten Guides nur empfehlen.

Julia hatte alles gut vorbereitet und auch die vorbestellten Karten für das Mariinsky-Theater für uns abgeholt (die Ballett-Vorstellung dort war übrigens traumhaft schön). Leider konnte Julia uns nicht weiterhin begleiten, weil sie zu einem Kongress nach Moskau fahren musste, aber sie hatte für vollwertigen Ersatz in Gestalt der sehr netten Swetlana gesorgt. Alles in allem haben wir sehr schöne und interessante Tage in St. Petersburg verbracht und denken gerne daran zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid A.

Hallo Herr Klein,

ich war ja etwas skeptisch betreffend der Wohnung, aber nun muss ich sagen:
wir waren hoch zufrieden mit der tollen Lage und Ausstattung der Wohnung, ebenso wie mit der kompetenten und engagierten Betreuung durch Nadja – unsere Erwartungen wurden übertroffen!!! Wir kommen wieder …

Herzliche Grüße aus Wien

Elisabeth S. & Gisela F.

Hallo Herr Klein,

noch eine kurze Meldung zu St.Petersburg.
Tolle Stadt, wir waren in einer ganz entzückenden Wohnung und waren froh die Hilfe von Swetlana und Julia zu haben, da die Schrift und Sprache doch sehr anders sind. Vielen Dank.

Wir haben sehr viele Eindrücke mitgenommen und fahren hoffentlich nächstes Jahr wieder hin.

Viele Grüsse

S. Triebel

Lieber Herr Klein

Die beiden Tage mit Julia waren sehr interessant. Es hat alles bestens geklappt und sie war sehr hilfsbereit und zuverlässig.
Herzliche Grüsse auch an Julia.
(Ich werde Ihr die Fotos in bessere Qualität auch noch auf CD schicken.)

Mit freundlichen Grüssen aus der regnerischen Schweiz
Besten Dank.

D. Sarbach

Hallo Ljuba,

wir sind gut in Deutschland angekommen und möchten uns noch einmal bedanken für den schönen Tag mit Ihnen in Puschkin. Für uns – aber besonders für meine Schwiegerletern waren die Besichtigungen dort ein wundervolles Erlebnis und werden dies nie vergessen.

Nach der Bootsfahrt haben wir gleich das Restaurant „Traktir clepsole “ (oder ähnlich), das heißt lt. Reiseführer „Kneipe Brot und Salz“ gefunden und besucht. War Prima, dieses Getränk Mors oder so ist wohl Himbeersirup mit Wasser gewesen. Schmeckte gut. Ein weiterer Höhepunkt war das Ballett „Schwanensee“ – wunderbar.

Alles in Allem war es eine sehr schöne Reise, nicht zuletzt durch Ihre gute Führung.
Vielen Dank und herzliche Grüße

Ihre S. Zuch

Hallo Herr Klein,

auf diesem Wege nochmals vielen Dank für die Vermittlung von Julia. Wir hatten am 8. + 9. 5. 2005 zwei ganz interessante Tage in St. Petersburg. Am 1. Tag holte uns Julia zusammen mit Ihrem Bekannten Aleksej (wir hatten um einen Fahrer gebeten) an der Anlegestelle Leutnant Schmidt ,hier lag unser Schiff die AIDAcara, ab. Unser Wunsch, den wir Ihr vorab per Mail mitgeteilt hatten, war am 1. Tag den Katharinenpalast zu besuchen. Hier erwies sich der Bekannte v. Julia als ausgezeichnetes Quelle , denn wir konnten so bis an den Palast mit dem Auto fahren u. er schleuste uns an den lagen Schlangen vorbei. Wir fragten uns natürlich wie macht er dass u. schnell stellte sich heraus, dass er Restaurator im Palast ist. Die Besichtigung war ganz toll und wir stellten schnell fest, das man mit eigener Führerin wesentlich besser bedient ist. Nachmittags führen wir zum Peterhof, wo an diesen 2 Tagen aus Anlass der Feierlichkeiten zum Kriegsende schon die Fontainen angestellt waren. Dieses hatte Alexej vormittags in erfahr gebracht.

Am 2. Tag haben wir mit Julia St. Petersburg erforscht. Auch hier ging Julia auf unsere Wünsche ein. Es war schon ein großer Vorteil Sie dabei zu haben , nicht nur als ausgezeichnetes Reiseführerin, sonder auch als Dolmetscherin u. Begleiterin. Dank Julia hatten wir zwei tolle, erlebnisreiche u. stressfreie Tage in St. Petersburg u. ich kann nur jedem raten eine indivuduelle, Reiseleiterin wie Julia zu angagieren. Nach Rückkehr habe ich im Bekanntenkreise u -Freundeskreis gleich die Werbetrommel gerührt u. jedem erzählt wie toll es war u. wenn einer selbst bzw. Bekannte , Freunde o Verwandte nach St. Petersburg reisen wollen, sollen Sie mich anzusprechen. Ich gebe gerne die Kontaktadressen weiter. Bei Gesprächen mit Mitreisenden v. Schiff haben wir erst richtig gemerkt was wir im Gegensatz zu den anderen mehr erlebt haben. In meinem Bericht habe ich immer von wir gesprochen, die Reise habe ich zusammen mit meiner Mutter u. einer Freundin unternommen, die genauso begeistert sind wie ich. Vielen Dank nochmals u. viele Grüße

Elke M.

P.S. Sie dürfen den Bericht selbstverständlich auf der Internetseite veröffentlichen

Hallo Ljuba,

wir sind nach problemlosem Flug wieder zu Hause. Es waren schöne Tage mit einer freundlichen und netten Führerin. Hat Spass gemacht. Wenn Sie einmal nach Wien kommen, melden Sie sich, Sie können gerne hier bei uns ein paar Tage wohnen.

Liebe Grüsse

Andreas + Claudia

Hallo Herr Klein,

unsere über Sie vermittelte Reise nach St. Petersburg Ende April 2005 hat all unsere Erwartungen aufs Beste erfüllt! Vom ersten Kontakt an verliefen sämtliche Reisevorbereitungen wie Flugbuchung und Ticketübermittlung, Visabeschaffung und Erhalt aller nötigen Informationen reibungslos und zügig per Internet – einwandfrei und wirklich empfehlenswert. Alles hat gut geklappt – und als wir so nett von Sergej am Flughafen abgeholt wurden und durch das nächtliche so schön illuminierte St. Petersburg in seinem bequemen Wolga fuhren, in der wirklich komplett ausgestatteten Wohnung ankamen, haben wir erstmal mit einem guten Bier auf unsere gemeinsame Woche angestossen. Das architektonische Kunstwerk St. Petersburg hat uns dank Sergej’s individueller, fachkundiger und doch unkomplizierter Führung sehr begeistert, die wunderbare Eremitage, der grossartige Katharinenpalast mit dem Bernsteinzimmer , die prachtvolle Isaakskathedrale, die stattliche Peter-Paul-Festung mit dem 12.00 Uhr Kanonenschuss und zur Entspannung der Bootsausflug, der Zirkus und die Ballettaufführung – Sergej hat uns ohne Wartezeiten alle interessanten Sehenswürdigkeiten gezeigt, alles Wissenswerte anschaulich erzählt und dazu so nette Anekdoten, uns sehr umsichtig und freundschaftlich betreut, wir hatten viel Spass zusammen und die Reise sehr genossen. Wir haben unseren Freunden schon viel erzählt und empfehlen Sie und Ihre Partner wärmstens weiter.

Alles Gute und viel Glück wünschen

Gottfried und Gisela

Hallo Herr Klein,

ich möchte recht herzlich danken für die Vermittlung unserer Reise nach St. Petersburg. So wie Sie beschrieben und erzählt haben ist alles eingetroffen: perfekte Organisation, großartige Stadt und ein ausgezeichneter Gastgeber und Reiseführer Sergej. Es lohnt sich wiederzukommen! Ganz besonders wichtig waren uns die Fahrten zu den Orten außerhalb von St. Petersburg, die meine Schwester und mich an unseren bei Leningrad vermissten Vater erinnerten; Sergej hat das bestens organisiert. Mit einer Reisegruppe wäre dies nie möglich gewesen!

Nochmals Danke

Irmgard Z. und Werner S.

Hallo Herr Klein!

Der Aufenthalt in St. Petersburg war wunderschön. Ich kann nur jedem empfehlen (und habe dies in meinem Freundeskreis bereits getan), diese wunderschöne Stadt zu besuchen. Ihre Vermittlung und Organisation war perfekt und auch das Minihotel am Gribojedowkanal – was es in dieser Form bei uns nicht gibt – sehr angenehm. Außerdem kann ich nur jedem empfehlen, sich für den Aufenthalt einen Fremdenführer zu nehmen. Ohne Olga hätte ich mit Sicherheit nicht so viel gesehen und auch die „richtigen“ Restaurants und Cafés nicht entdeckt. Alles in allem: Ein sehr schöner Aufenthalt, an den ich noch lange und gerne denke….

Mit freundlichen Grüßen aus Montabaur….Barbara J.

Hallo Herr Klein,

unsere über Sie gebuchte Reise war Spitze! Petersburg bei Eis und Schnee, mehrere Tage sogar in strahlendem Sonnenschein, weniger Touristen, unendlich viel gesehen und erfahren, gut untergebracht in einer netten Wohnung, alles völlig entspannt durch die beispielhaft gute Betreuung von Sergej – sicher wie in Abrahams Schoß. Eine Reise, von der wir die schönsten Erinnerungen mitgenommen haben und die wir gerne weiterempfehlen.

Danke für die reibungslose Abwicklung!

Evaluise K.

Hallo Herr Klein,

es war klasse! Hier mein kurzer Reisebericht: St. Petersburg – auch im Winter ein echtes Highlight Wer Städtereisen liebt, darf St. Petersburg nicht verpassen. Wer mit Kälte kein Problem hat, der sollte im Winter reisen: Alle Sehenswürdigkeiten sind ganz entspannt zu besichtigen und zwischendurch kann man sich in der abwechslungsreichen Gastronomie der Stadt aufwärmen und die nächsten Aktivitäten planen. Dank Sergejs excellenter Reiseführung haben wir in 4 Tagen soviel von der Stadt erlebt, wie wir es uns zuvor nie hätten vorstellen können. Seine Unterkunft ist klasse, sein Auto ist geräumig, zuverlässig und schnell warm, so dass man auch im kalten Winter ganz bequem alle Sehenswürdigkeiten erreichen kann. St. Petersburg auf diese sehr individuelle Art kennenzulernen ist spannend, höchst effizient und kann nur jedem empfohlen werden. Vielen Dank für eine wunderbare Reise.

Lieber Sergej,

wir sind wieder gut in Berlin gelandet und haben dann gestern noch einen kleinen Bummel durch die Stadt gemacht. Und was sticht uns dort gleich ins Auge: An einer Brücke kurz vor dem Berliner Dom entdeckten wir die gleichen Verzierungen am Geländer (Pferdeköpfe), die wir an einer der vielen Brücken über die Newa gesehen haben (dort, wo Du das Pferd vom Schnee befreit hast, damit ich es besser fotografieren konnte!). Nochmal vielen Dank für die wunderschöne und interessante Woche in St. Petersburg! Wir haben uns gerade die vielen Fotos Deiner CD angeschaut und sind wirklich beeindruckt! Da wird einem erst bewusst, wieviel wir doch in der kurzen Zeit gesehen haben. Aber Dank Deiner guten Reiseführung konnten wir uns tatsächlich an vieles erinnern und wussten noch welcher Zar welche Kirche erbauen liess und weshalb.

Also auch im Winter ist St.Peterburg eine Reise wert – der frühe Einbruch der Dunkelheit hat auch seinen Reiz und man sieht wie schön die Stadt nachts beleuchtet ist. Und wenn`s zu kalt wird, kann man immer nochmal in die Erimitage gehen, was ja dank Dir nicht mit stundenlangen Wartezeiten verbunden ist…. Nächstes Wochenende werden wir uns dann den guten Kavier schmecken lassen, eine russische Zigarette Peter I rauchen und uns zum Schluss der Schokolade hingeben!

Ganz liebe Grüsse und vielleicht bis bald (wir müssen ja noch St. Peterburg im Sommer erleben!)
Susanne und Bernd

Vielen Dank!

Liebe Gäste,

vielen lieben Dank für so schöne Reiseeindrücke.
Wir sind alle sehr froh, dass Ihnen unser Service gefallen hat.
Wir würden uns jederzeit freuen Sie wieder als unseren Gast in St. Petersburg begrüssen zu dürfen!!!

Mit besten Grüssen

Eugen Klein und das gesamte Newa Reisen-Team!

Allgemeine Reisebedingungen für Pauschalreisen

Die nachfolgenden Allgemeinen Reisebedingungen für Pauschalreisen werden, soweit wirksam vereinbart, Inhalt des zwischen dem Reisenden und Newa Reisen als dem Reiseveranstalter zustande
kommenden Pauschalreisevertrages. Sie ergänzen die gesetzlichen Vorschriften der §§ 651a bis у BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und der Artikel 250 und 252 des EGBGB (Einführungsgesetz zum BGB) und füllen diese aus. Die Allgemeinen Reisebedingungen gelten folglich nicht, wenn der Reisende keine Pauschalreise (sondern zum Beispiel verbundene Reiseleistungen gemäß § 651w BGB) gebucht hat. Hierüber wird der Reisende ggf. entsprechend anders informiert.

1. Abschluss des Pauschalreisevertrages

1.1. Für alle Buchungswege, ob über einen Reisebürovermittler, oder direkt beim Reiseveranstalter, telefonisch, online etc. gilt:

  • Grundlage für Angebote des Reiseveranstalters sind, die Reiseausschreibung und die ergänzenden Informationen des Reiseveranstalters für die jeweilige Reise, soweit diese dem Reisenden bei Buchung vorliegen.
  • Weicht der Inhalt der Reisebestätigung des Reiseveranstalters vom Inhalt der Buchung ab, so liegt ein neues Angebot des Reiseveranstalters vor, an das er für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, soweit der Reiseveranstalter bzgl. des neuen Angebots auf die Änderung hingewiesen und seine vorvertraglichen Informationspflichten erfüllt hat und der Reisende innerhalb der Bindungsfrist dem Reiseveranstalter die Annahme durch ausdrückliche Erklärung oder konkludent durch Anzahlung auf den Reisepreis erklärt.
  • Die vom Veranstalter gegebenen vorvertraglichen Informationen über wesentliche Eigenschaften der Reiseleistungen, den Reisepreis und alle zusätzlichen Kosten, die Zahlungsmodalitäten, die Mindestteilnehmerzahl und die Stornopauschalen [gemäß Artikel 250 § 3 Nr. 1, Nr. 3 bis 5 EGBGB) werden nur dann nicht Bestandteil des Pauschalreisevertrages, sofern dies zwischen Reisendem und Reiseveranstalter ausdrücklich vereinbart ist.

Der Reisende hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine eigenen einzustehen, sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

1.2. Ergänzend für die Buchung, welche mündlich, telefonisch, schriftlich, per Email, SMS oder per Telefax erfolgt, gilt:

  • Mit der Buchung [Reiseanmeldung) bietet der Reisende dem Reiseveranstalter den Abschluss des Pauschalreisevertrages verbindlich an.
  • Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Reisebestätigung durch den Reiseveranstalter zustande. Bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss wird der Reiseveranstalter dem Reisenden eine den gesetzlichen Vorgaben entsprechende Reisebestätigung auf einem dauerhaften Datenträger übermitteln; somit wird dem Reisenden ermöglicht, die Reisebestätigung unverändert so aufzubewahren oder zu speichern, dass sie ihm in einem angemessenen Zeitraum zugänglich ist, etwa auf Papier oder per Email. Der Reisende hat Anspruch auf eine Reisebestätigung in Papierform nach Art. 250 § 6 Abs. 1 Satz 2 EGBGB, wenn der Vertragsschluss in gleichzeitiger körperlicher Anwesenheit beider vertragsschließenden Parteien oder außerhalb von Geschäftsräumen erfolgte.

1.3. Für den Vertragsschluss bei Buchungen im elektronischen Geschäftsverkehr (zum Beispiel Internet-App, Telemedien) gilt Folgendes:

  • Dem Reisenden wird der Ablauf der elektronischen Buchung in der entsprechenden Anwendung erläutert.
  • Dem Reisenden steht zur Korrektur seiner Eingaben, zur Löschung oder zum Zurücksetzen des gesamten Buchungsformulars eine entsprechende Korrekturmöglichkeit zur Verfügung, deren Nutzung erläutert wird.
  • Die zur Durchführung der elektronischen Buchung angebotenen Vertragssprachen sind angegeben.
  • Soweit der Vertragstext vom Reiseveranstalter gespeichert wird, unterrichtet er den Reisenden hierüber und über die Möglichkeit zum späteren Abruf des Vertragstextes.
  • Mit Betätigung des Buttons der Schaltfläche „zahlungspflichtig buchen“ oder „zahlungspflichtig bestellen“ oder mit vergleichbarer Formulierung bietet der Reisende dem Reiseveranstalter den Abschluss des Pauschalreisevertrages verbindlich an.
  • Dem Reisenden wird der Eingang seiner Reiseanmeldung unverzüglich auf elektronischem Weg bestätigt.
  • Die Übermittlung der Reiseanmeldung durch Betätigung des Buttons begründet keinen Anspruch des Reisenden auf das Zustandekommen des Pauschalreisevertrages.
  • Der Vertrag kommt erst durch den Zugang der Reisebestätigung des Reiseveranstalters beim Reisenden zustande, die auf einem dauerhaften Datenträger erfolgt. Erfolgt die Reisebestätigung sofort nach Betätigung des Buttons „zahlungspflichtig buchen“ oder einer vergleichbaren Formulierung durch entsprechende unmittelbare Darstellung der Reisebestätigung am Bildschirm, so kommt der Pauschalreisevertrag mit Darstellung dieser Reisebestätigung zustande. In diesem Fall bedarf es auch keiner Zwischenmitteilung über den Eingang der Buchung, soweit dem Reisenden die Möglichkeit zur Speicherung auf einem dauerhaften Datenträger und zum Ausdruck der Reisebestätigung angeboten wird. Die Verbindlichkeit des Pauschalreisevertrages ist jedoch nicht davon abhängig, dass der Reisende diese Möglichkeit zur Speicherung oder zum Ausdruck tatsächlich nutzt.

1.4. Der Reiseveranstalter weist daraufhin, dass nach den gesetzlichen Vorschriften (§§ 312 Abs. 7, 312g Abs. 2 Satz 1, Nr. 9 BGB! bei Pauschalreiseverträgen nach § 651a und § 651c BGB, die im Fernabsatz abgeschlossen wurden (Briefe, Kataloge, Telefonanrufe, Telefax, Emails, per Mobilfunk versendete Kurznachrichten (SMS) sowie Rundfunk, Telemedien und Online-Dienste), kein Widerrufsrecht besteht, sondern lediglich die gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte, insbesondere das Rücktrittsrecht gemäß § 651h BGB. Ein Widerrufsrecht besteht jedoch, wenn der Vertrag über Reiseleistungen nach § 651a BGB außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen worden ist, es sei denn, die mündlichen Verhandlungen, auf denen der Vertragsschluss beruht, sind auf vorhergehende Bestellung des Reisenden als Verbraucher geführt worden; im zuletzt genannten Fall besteht keine Widerrufsrecht (§§ 312g Abs. 2 Satz 1, Nr. 9, Satz 2 iVm §320 BGB).

2. Zahlung

2.1. Reiseveranstalter und Reisevermittler dürfen Zahlungen auf den Reisepreis vor Beendigung der Pauschalreise nur fordern oder annehmen, wenn ein wirksamer Kundengeldabsicherungsvertrag besteht und dem Reisenden der Sicherungsschein mit Namen und Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers in klarer, verständlicher und hervorgehobener Weise übergeben wurde. Nach Vertragsabschluss wird gegen Aushändigung des Sicherungsscheines eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises zur Zahlung fällig. Die Restzahlung wird in der Regel 4 Wochen vor Reisebeginn fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reisen wie gebucht durchgeführt.

2.2. Leistet der Reisende die Anzahlung und/oder die Restzahlung auf den Reisepreis nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, obwohl der Reiseveranstalter zur ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage ist, seine gesetzlichen Informationspflichten erfüllt hat und kein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht des Reisenden besteht, so ist der Reiseveranstalter berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Pauschalreisevertrag zurückzutreten und den Reisenden mit Rücktrittskosten gemäß Ziff. 5.1. bis 5.6. zu belasten.

3. Leistungsänderungen vor Reisebeginn

3.1. Abweichungen wesentlicher Eigenschaften von Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Pauschalreisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und vom Reiseveranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind dem Reiseveranstalter vor Reisebeginn gestattet, soweit die Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigen.

3.2. Der Reiseveranstalter ist verpflichtet, den Reisenden über Leistungsänderungen unverzüglich nach Kenntnis vom Änderungsgrund auf einem dauerhaften Datenträger wie etwa durch Email, SMS oder Fax klar, verständlich und in hervorgehobener Weise zu informieren.

3.3. Im Falle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Eigenschaft einer Reiseleistung oder der Abweichung von besonderen Vorgaben des Reisenden, die Inhalt des Pauschalreisevertrages geworden sind, ist der Reisende berechtigt, innerhalb einer vom Reiseveranstalter gleichzeitig mit Mitteilung der Änderung gesetzten angemessenen Frist entweder die Änderung anzunehmen oder unentgeltlich vom Pauschalreisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer Ersatzreise zu verlangen, wenn der Reiseveranstalter eine solche Reise angeboten hat.

Der Reisende hat die Wahl, auf die Mitteilung des Reiseveranstalters zu reagieren oder nicht. Wenn der Reisende gegenüber dem Reiseveranstalter reagiert, kann er entweder der Vertragsänderung zustimmen, die Teilnahme an einer Ersatzreise verlangen [sofern ihm eine solche angeboten wurde) oder unentgeltlich vom Vertrag zurücktreten. Wenn der Reisende gegenüber dem Reiseveranstalter nicht oder nicht innerhalb der gesetzten Frist reagiert, gilt die mitgeteilte Änderung als angenommen. Hierauf ist der Reisende in der Erklärung gemäß Ziff. 3.2. in klarer, verständlicher und hervorgehobener Weise hinzuweisen.

3.4. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Hatte der Reiseveranstalter für die Durchführung der geänderten Reise bzw. Ersatzreise bei gleichwertiger Beschaffenheit geringere Kosten, ist dem Reisenden der Differenzbetrag entsprechend § 651m Abs. 2 BGB zu erstatten.

4. Preisänderungen nach Vertragsschluss

4.1. Der Reiseveranstalter kann Preiserhöhungen bis zu 8 % des Reisepreises vornehmen, wenn die Erhöhung des Reisepreises sich unmittelbar ergibt aus einer nach Vertragsschluss erfolgten

  • Erhöhung des Preises für die Beförderung von Personen auf Grund höherer Kosten für Treibstoff oder andere Energieträger, .
  • Erhöhung der Steuern und sonstigen Abgaben für vereinbarte Reiseleistungen, wie Touristenabgaben, Hafen- oder Flughafengebühren oder
  • Änderung der für die betreffende Pauschalreise geltenden Wechselkurse.

Die hierauf beruhenden Änderungen des vereinbarten und geänderten Reisepreises (Differenz) werden entsprechend der Zahl der Reisenden errechnet, auf die Person umgerechnet und der Reisepreis anteilig erhöht. Unterrichtet der Reiseveranstalter den Reisenden durch Email, Fax, SMS, in Papierform etc. nicht klar und verständlich über die Preiserhöhung, die Gründe und die Berechnung spätestens bis 20 Tage vor Reisebeginn, ist die Preiserhöhung nicht wirksam.

4.2. Übersteigt die nach Ziff. 4.1. vorbehaltene Preiserhöhung 8 % des Reisepreises, kann der Reiseveranstalter sie nicht einseitig, sondern nur unter den engen Voraussetzungen des § 651g BGB vornehmen. Er kann dem Reisenden insofern eine entsprechende Preiserhöhung anbieten und verlangen, dass der Reisende sie innerhalb der vom Reiseveranstalter bestimmten angemessenen Frist annimmt oder vom Reisevertrag zurücktritt entsprechend den Regelungen in § 651g BGB.

4.3. Der Reisende kann eine Senkung des Reisepreises verlangen, wenn und soweit sich die in Ziff. 4.1. der genannten Preise, Abgaben oder Wechselkurse nach Vertragsschluss und vor Reisebeginn geändert haben und dies zu niedrigeren Kosten für den Reiseveranstalter führt. Hat der Reisende mehr als den hiernach geschuldeten Betrag gezahlt, ist der Mehrbetrag vom Reiseveranstalter zu erstatten. Der Reiseveranstalter darf von dem zu erstattenden Mehrbetrag die ihm tatsächlich entstandenen Verwaltungsausgaben abziehen. Er hat dem Reisenden auf dessen Verlangen nachzuweisen, in welcher Höhe Verwaltungsausgaben entstanden sind.

5. Rücktritt durch den Reisenden vor Reisebeginn / Rücktrittskosten / Ersatzreisender / Änderungswünsche des Reisenden

5.1. Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn vom Pauschalreisevertrag zurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber dem Reiseveranstalter zu erklären. Falls die Reise über einen Reisevermittler gebucht wurde, kann der Rücktritt auch diesem gegenüber erklärt werden. Dem Reisenden wird empfohlen, den Rücktritt auf einem dauerhaften Datenträger zu erklären.

5.2. Tritt der Reisende vor Reiseantritt zurück, so verliert der Reiseveranstalter den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen kann der Reiseveranstalter eine angemessene Entschädigung verlangen, soweit der Rücktritt nicht von ihm zu vertreten ist oder am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer-Nähe außergewöhnliche Umstände auftreten, die die Durchführung der Pauschalreise oder die Beförderung von Personen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigen. Umstände sind unvermeidbar und außergewöhnlich, wenn sie nicht der Kontrolle des Reiseveranstalters unterliegen und sich ihre Folgen auch dann nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Vorkehrungen getroffen worden wären.

5.3. Die Höhe der Entschädigung bestimmt sich nach dem Reisepreis abzgl. des Wertes der vom Reiseveranstalter ersparten Aufwendungen sowie abzgl. dessen, was er durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen erwirbt. Die Höhe der Entschädigung ist auf Verlangen des Reisenden durch den Reiseveranstalter zu begründen.

5.4. Dem Reisenden bleibt in jedem Falle der Nachweis gestattet, die dem Reiseveranstalter zustehende angemessene Entschädigung sei wesentlich niedriger, als die von ihm geforderte Entschädigungspauschale.

5.5. Der Reiseveranstalter behält sich vor, eine individuell berechnete Entschädigung zu fordern. In diesem Fall ist der Reiseveranstalter verpflichtet, die geforderte Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen sowie abzüglich dessen, was er durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen erwirbt, konkret zu beziffern und zu begründen.

5.6. Ist der Reiseveranstalter in Folge eines Rücktritts zur Rückerstattung auf den Reisepreis verpflichtet, hat er unverzüglich, auf jeden Fall aber innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rücktrittserklärung zu leisten.

5.7. Das gesetzliche Recht des Reisenden, gemäß § 651e BGB vom Reiseveranstalter durch Mitteilung auf einem dauerhaften Datenträger zu verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Pauschalreisevertrag eintritt, bleibt durch die vorstehenden Vertragsbestimmungen unberührt. Eine solche Erklärung ist in jedem Falle rechtzeitig, wenn sie dem Reiseveranstalter nicht später als 7 Tage vor Reisebeginn zugeht.

6. Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen

Der Reiseveranstalter kann den Pauschalreisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Reisende ungeachtet einer Abmahnung durch den Reiseveranstalter nachhaltig stört oder wenn er sich im solchen Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrags gerechtfertigt ist. Dies gilt nicht, soweit das vertragswidrige Verhalten ursächlich auf einer Verletzung von Informationspflichten des Reiseveranstalters beruht. Kündigt der Reiseveranstalter, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis. Er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt, einschließlich der ihm von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.

7. Mitwirkungspflichten der Reisenden

7.1. Mängelanzeige / Abhilfeverlangen

Wird die Reise nicht frei von Reisemängeln erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. Soweit der Reiseveranstalter in Folge einer schuldhaften Unterlassung der Mängelanzeige nicht Abhilfe schaffen konnte, kann der Reisende weder Minderungsansprüche nach § 651m BGB noch Schadensersatzansprüche nach § 651 n BGB geltend machen.

Der Reisende ist verpflichtet, seine Mängelanzeige unverzüglich dem Vertreter des Reiseveranstalters vor Ort zur Kenntnis zu geben. Ist ein Vertreter des Reiseveranstalters vor Ort nicht vorhanden und vertraglich nicht geschuldet, sind etwaige Reisemängel dem Reiseveranstalter unter der mitgeteilten Kontaktadresse des Reiseveranstalters zur Kenntnis zu bringen. Über die Erreichbarkeit des Vertreters des Reiseveranstalters bzw. seiner Kontaktstelle vor Ort wird in der Reisebestätigung unterrichtet.

Der Reisende kann jedoch die Mängelanzeige auch seinem Reisevermittler, über den er die Pauschalreise gebucht hat, zur Kenntnis bringen.

Der Vertreter des Reiseveranstalters ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Er ist jedoch nicht befugt, Ansprüche anzuerkennen.

7.2. Fristsetzung vor Kündigung

Will der Reisende den Pauschalreisevertrag wegen eines Reisemangels der in § 651 i Abs. 2 BGB bezeichneten Art, sofern er erheblich ist, nach § 6511 BGB kündigen, hat er dem Reiseveranstalter zuvor eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung zu setzen. Dies gilt nur dann nicht, wenn die Abhilfe vom Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Abhilfe erforderlich ist.

7.3. Gepäckbeschädigung und Gepäckverspätung bei Flugreisen; Anmeldefristen

  • Der Reisende wird darauf hingewiesen, dass Gepäckbeschädigung und -verspätung im Zusammenhang mit Flugreisen nach den flugverkehrsrechtlichen Bestimmungen vom Reisenden unverzüglich vor Ort mittels Schadensanzeige („P.I.R.“) der zuständigen Fluggesellschaft schriftlich anzuzeigen sind. Fluggesellschaften und Reiseveranstalter können die Erstattungen auf Grund internationaler Übereinkünfte ablehnen, wenn die Schadensanzeige nicht ausgefüllt worden ist. Die Schadensanzeige ist bei Gepäck-Beschädigung binnen 7 Tagen, bei Gepäck-Verspätung innerhalb 21 Tagen nach Aushändigung des Gepäcks zu erstatten.
  • Zusätzlich ist der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung / Verspätung von Reisegepäck unverzüglich dem Reiseveranstalter, seinem Vertreter bzw. seiner Kontaktstelle oder dem Reisevermittler anzuzeigen. Dies entbindet den Reisenden nicht davon, die Schadensanzeige an die Fluggesellschaft (.,P.I.R.“) innerhalb der vorstehenden Fristen zu erstatten.

7.4. Reiseunterlagen

Der Reisende hat den Reiseveranstalter oder seinen Reisevermittler, über den er die Pauschalreise gebucht hat, zu informieren, wenn er die notwendigen Reiseunterlagen (z.B. Flugschein, Hotelgutschein) nicht innerhalb der vom Reiseveranstalter mitgeteilten Frist erhält.

8. Beschränkung der Haftung

8.1. Die vertragliche Haftung des Reiseveranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind und nicht schuldhaft herbeigeführt wurden, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. Möglicherweise darüber hinausgehende Ansprüche nach internationalen Übereinkünften oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften bleiben von der Beschränkung unberührt.

8.2. Der Reiseveranstalter haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden [z.B. Ausflüge], wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und der Reisebestätigung ausdrücklich und unter Angabe der Identität und Anschrift des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet wurden, dass sie für den Reisenden erkennbar nicht Bestandteil der Pauschalreise des Reiseveranstalters sind und getrennt ausgewählt wurden. Die §§ 651b, 651c, 651w und 651y BGB bleiben hierdurch unberührt. Der Reiseveranstalter haftet jedoch, wenn und soweit für einen Schaden des Reisenden die Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten des Reiseveranstalters ursächlich war.

8.3. Ansprüche nach dem § 651 i Abs. 3 Nr. 2, 6 bis 7 BGB hat der Reisende gegenüber dem Reiseveranstalter geltend zu machen. Die Geltendmachung kann auch über den Reisevermittler erfolgen, wenn die Pauschalreise über diesen Reisevermittler gebucht war. Eine Geltendmachung auf einem dauerhaften Datenträger wird empfohlen.

8.4. Der Reiseveranstalter weist im Hinblick auf das Gesetz über Verbraucherstreitbeilegung darauf hin, dass er nicht an einer freiwilligen Verbraucherstreitbeilegung teilnimmt. Sofern eine Verbraucherstreitbeilegung nach Drucklegung dieser Allgemeinen Reisebedingungen für den Reiseveranstalter verpflichtend würde, informiert der Reiseveranstalter den Reisenden hierüber in geeigneter Form. Der Reiseveranstalter weist für alle Reiseverträge, die im elektronischen Rechtsverkehr geschlossen wurden, auf die Europäische Online- Streitbeilegung-Plattform hin: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

9. Informationspflichten über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens

Die EU-Verordnung zur Unterrichtung von Fluggästen über die Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens verpflichtet den Reiseveranstalter, den Kunden über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft sämtlicher im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen bei der Buchung zu informieren. Steht bei der Buchung die ausführende Fluggesellschaft noch nicht fest, so ist der Reiseveranstalter verpflichtet, dem Reisenden die Fluggesellschaft bzw. die Fluggesellschaften zu nennen, die wahrscheinlich den Flug bzw. die Flüge durchführen wird bzw. werden. Sobald der Reiseveranstalter weiß, welche Fluggesellschaft den Flug durchführen wird, muss er den Reisenden informieren. Wechselt die dem Reisenden als ausführende Fluggesellschaft genannte Fluggesellschaft, muss der Reiseveranstalter den Reisenden über den Wechsel informieren. Er muss unverzüglich alle angemessenen Schotte einleiten, um sicherzustellen, dass der Reisende so rasch wie möglich über den Wechsel unterrichtet wird. Die Liste der Fluggesellschaften mit EU-Betriebsverbot [Gemeinschaftliche Liste] ist auf folgender Internetseite abrufbar: http://ec.europa.eu/transport/modes/air/safety/air-ban/index_de.htm

10. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften

10.1. Der Reiseveranstalter wird den Reisenden über allgemeine Pass- und Visaerfordernisse sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten des Bestimmungslandes einschließlich der ungefähren Fristen für die Erlangung von ggf.-notwendigen Visa vor Vertragsabschluss sowie über deren evtl. Änderungen vor Reiseantritt unterrichten.

10.2. Der Reisende ist verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen der behördlich notwendigen Reisedokumente, evtl. erforderliche Impfungen sowie das Einhalten von Zoll- und Devisenvorschriften. Nachteile, die aus dem Nichtbefolgen dieser Vorschriften erwachsen, zum Beispiel die Zahlung von Rücktrittskosten, gehen zu Lasten des Reisenden. Dies gilt nicht, wenn der Reiseveranstalter nicht, unzureichend oder falsch informiert hat.

10.3. Der Reiseveranstalter haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn der Reisende ihn mit der Besorgung beauftragt hat, es sei denn, dass der Reiseveranstalter eigene Pflichten verletzt hat.

11. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Pauschalreisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Pauschalreisevertrages zur Folge. Das Gleiche gilt für die vorstehenden Allgemeinen Reisebedingungen für Pauschalreisen.

STAND 01.07.2018

Reiseveranstalter: Newa Reisen

„Die Kundengeldabsicherung gem. § 651 k BGB besteht über KAERA AG, Industriestr. 4-6, 61440 Oberursel, Tel.: 06172-1798123 bei der ZURICH Versicherungsgruppe Deutschland AG.“ Rückfragen sind an KAERA zu richten.