Der verschneite Winter


Da es sich geschichtlich so entwickelt hat, dass die Ukrainer ganz viele Feldarbeiten durch das ganze Jahr verrichten sollten, blieb nur die Winterzeit zum Entspannen und Feiern. Die Weihnachtsfeste erstrecken sich vom 19. Dezember (Nikolaustag) fast bis zum Februar, wenn Fasching gefeiert wird. In dieser Zeit versucht man das eintönige Winterbild farbiger zu machen.


Während der Sowjetzeiten verlor das Volk viele originelle Traditionen und Bräuche, und schenkte besondere Aufmerksamkeit dem Silvester, der bis jetzt sehr laut und fröhlich gefeiert wird. Jedoch in Unabhängigkeitszeiten schufen es viele, die Ursprungstraditionen wieder ins Leben zu rufen. In der Ukraine feiert man Weihnachten am 6. Januar. Das ist ein Familienfest. Die Leute bereiten üppiges
Weihnachtsessen zu. Am Heiligen Abend sollen 13 Gerichte auf dem Tisch sein, die 12 Aposteln und Jesus Christus symbolisieren. Die Ukrainer singen dazu gerne Weihnachtslieder. Die  Sänger machen sich verkleidet auf die Reise von einem Haus zum Anderen. Nach dem alten Brauch verteilt der Wirt den Sängern entweder Geld oder Süßigkeiten.


Die Masleniza- Faschingszeit bedeutet einen Abschied vom Winter, und wird sehr farbenprächtig gefeiert. Wenn man in dieser Zeit (oder auch während Weihnachtsfesten) das Freilichtmuseum Pirogowo besucht, kann man an allen Volksbräuchen teilnehmen, ukrainische Volkstänze lernen, Schlitten oder Pferdekutsche fahren, Bogenschießen und natürlich die Nationalspeisen kosten (Faschingsspezialität sind Pfannkuchen). Auf dem Gelände des Museums gibt es drei Restaurants der nationalen Küche, es werden Ausstellungen der Kunsthandwerker organisiert.


Empfehlenswert im Winter sind Kirchenbesuche (es werden feierliche Gottesdienste gehalten) Siehe das Kiew-Reiseangebot „Glanzvolle Kirchen“. Viele Museen bieten seinen Besuchern, die an ukrainische Kälte nicht gewohnt sind, angenehm beheitzte Räumlichkeiten. Im Winter sind die Museen viel entspannter zu besichtigen wie es im Frühling oder Sommer der Fall ist. Die Durchschnittstemperaturen im Winter in Kiew sind höher als in Russland, jedoch ein wenig kälter, als die Europäer sich das gewohnt sind (-2 bis -8 Grad). Erleben Sie Kiew "in Weiss" bei knirschendem Schnee.


Wenn sie weitere Fragen dazu haben, schreiben Sie uns. Wir melden uns umgehend bei Ihnen und klären Sie über alles gerne auf.